Justizvollzug modernisiert

Wir haben die Justizvollzugsanstalten modernisiert und die personelle Ausstattung verbessert. Unser modernes Vollzugsrecht erleichtert die Resozialisierung. Das macht Schleswig-Holstein sicherer.

Unser Prinzip lautet: Wer aus dem Gefängnis kommt, soll in der Lage sein, in Zukunft ein straffreies Leben zu führen.

Das macht unser aller Leben sicherer. Wir nennen das Resozialisierung – Verbrecher werden wieder zu einem Teil der Gesellschaft. Wer will, dass Menschen sich wie Menschen verhalten, muss sie auch so behandeln – das ist, was uns die Expertinnen und Experten sagen. Deswegen haben wir ein modernes Justizvollzugsrecht geschaffen, die Gefängnisse modernisiert und das Personal aufgestockt. Ein Schwerpunkt sehen wir in der familienbezogenen Vollzugsgestaltung: Wer  im Gefängnis sitzt und eine Familie hat, soll durch mehr Besuchsmöglichkeiten und eine andere Vollzugsgestaltung diesen sozialen Anker in der straftatenfreien Außenwelt erhalten.

Die Familie soll gestärkt in den Resozialisierungsprozess einbezogen werden. Das muss durch tatverarbeitende und tatausgleiche Maßnahmen begleitet werden. Ebenso ist ein planvoller, vorbereitender und nahtloser, auf den zu Entlassenden zugeschnittener Übergang aus der Haft verbindlich erforderlich, um das Rückfallrisiko zu minimieren. Dazu gehört auch eine Regelung des Datenaustauschs der beteiligten Stellen, um Brüche in der Betreuung und zu vermeiden und diesen Teufelskreislauf zu durchbrechen.

Um es deutlich zu sagen: Es geht nicht um einen Hotel-Vollzug und ein kuscheliges Umfeld für Straftäter. Es geht darum, die Erkenntnisse der Vollzugspraxis und der kriminologischen Forschung umzusetzen und während des Vollzuges die Voraussetzungen für ein Leben ohne Straftaten zu schaffen.

Wahlkreis 31 – Lübeck-Ost

Sprecher für Justiz- und Bankenpolitik